Jdi na obsah Jdi na menu
 


Die Umzug

25. 11. 2008
Auf dem Lande gibt es schöne Natur, die Wälder, die Filchteiche und auch die Felder. Mir gefähllt, dass auf dem Lande keine grosse Fabriken sind, die die Luftverschmutzung verursachen. Jeder Mensch kann dort Sport treiben, die Blumen anbauen und die Tieren züchten. Meine Familie lebt dort im Einfamilienhaus mit dem grossen Garten, wo sie Gemüse und Obst anbaut.
Wenn ich dort wohnte, musste ich in die Schule mit dem Bus fahren. Auch meine Mutti musste ins Arbeit in eine andere Stadt fahren, weil sie keine Arbeitsmöglichkeit dort hatte. Ich komme ins Dorf zu meine Familie gern. Ich kann dort die Zeit verbringen und zu den Erinnerungen auf die Kindheit zurückkehren. Eine der Sache, was mir im Dorf gestört hat, war, dass alle wissen alles übereinander und niemand kann in Anonimität leben. Auf dem Lande habe ich ganz oft mit den Hausarbeiten geholfen. Ich habe sich dort nie gelangweilt. Jetzt lebe ich in der Stadt. Ich habe keine Sorgen mit Unkraut jäten, grasmähen und mit Obstpflücken mehr.
Ich habe in eine Wohnung umziehen, wenn ich 19. Geburtstag gefeiert habe. Jetzt wohne ich in Hamburg mit meinen Freund. Wir haben Vierzimmerwohnung mit dem Schwimmbecken, mit der Sauna und mit kleiner Turnhalle. Ich arbeite in einem Reisebüro, das mir fremde Länder erkennen anbietet. Ich besuche am liebsten die exotische Plätze. Hier in Hamburg kann ich ins Theather, ins Kino, auf das Konzert oder mit meinen Freunden auf Weinglass gehen. In der Stadt bin ich zufrieden, aber ich ins mein Geburtsort fahre immer gern zurück. Hier hat es auch seinen eigenen Reiz.
 

Komentáře

Přidat komentář

Přehled komentářů

Zatím nebyl vložen žádný komentář